30. June 2022

vitronet Gruppe baut die Großgemeinde Nidda für die Deutsche GigaNetz aus

Essen, 30.06.2022 – Die Großgemeinde Nidda erhält mit ihren 18 Stadtteilen derzeit ein privatwirtschaftlich finanziertes Glasfasernetz durch die Deutsche GigaNetz. Der Auftrag für die Planung und den Bau des Netzes ging an die beiden Töchter Vitronet Projekte GmbH und Bergert Hoch- und Tiefbau GmbH der vitronet Gruppe aus Essen.

Im Rahmen des Ausbaus werden in der Großgemeinde Glasfaserstrecken mit einer Gesamtlänge von 140 Kilometern errichtet. Daran angeschlossen werden 6.000 Liegenschaften mit insgesamt 9.500 Hausübergabepunkten. Die Gesamtbauzeit beträgt ein Jahr, wenn das Wetter mitspielt. Die Ausbauarbeiten durch die Bergert Hoch- und Tiefbau und die STG Kommunikation, eine weitere Tochter der vitronet Gruppe laufen bereits. So wurde im ersten Schritt in der Kernstadt mit der Verlegung von Rohrsystemen begonnen, Verteilerkästen aufgestellt und zeitgleich dazu erste Hausanschlüsse eingerichtet. Anschließend soll der Ausbau im Ortsteil Unter-Schmitten starten und von dort aus dann die kleinerern Stadtteil schrittweise erschlossen werden. Darüber hinaus wird mit der Leinberger Bau ab Juni 2023 eine weitere vitronet-Tochter den geförderten Bereich in Nidda und Büdingen ausbauen.

„Wir freuen uns über das Vertrauen und die enge Zusammenarbeit mit der Deutsche GigaNetz beim Ausbau von Nidda. Diese erbringt einen sehr wichtigen Beitrag für den beschleunigten privatwirtschaftlichen Glasfaserausbau in Deutschland. Die Philosophie beider Unternehmen hinsichtlich dieser für den Wirtschafts- und Wohnstandort Deutschland existentiellen Zukunftstechnologie passt sehr gut zusammen. Nidda ist daher für uns nicht nur ein Ausbauprojekt, sondern markiert den Start einer langfristig angelegten Zusammenarbeit für die Glasfaser“, unterstreicht Christoph Lüthe, Geschäftsführer der vitronet-Gruppe. 

„Als einer der marktführenden Dienstleister im Bereich Glasfaser- und Energieinfrastruktur deckt die vitronet Gruppe die gesamte Wertschöpfungskette von der Planung bis zur schlüsselfertigen Fertigstellung von Glasfasernetzen perfekt ab. Gerade angesichts immer knapper werdender Ressourcen im Tiefbau ist es wichtig, mit einem verlässlichen und kompetenten Partner zusammenzuarbeiten, der unsere Wünsche und unseren Bedarf bestens versteht und uns deutschlandweit unterstützen kann“, betont Dirk Brameier, CTO der Deutsche GigaNetz.

Über vitronet
Die vitronet Gruppe ist der führende Dienstleister für die bundesweite Glasfaser- und Energieinfrastruktur. Darüber hinaus stellt die Unternehmensgruppe einen langjährigen Partner von Telekommunikationsunternehmen, Energieversorgern, Netzprovidern, Industrieunternehmen sowie öffentlichen Auftraggebern dar. In einer nachhaltig angelegten Ausbaustrategie wurde in den letzten Jahren damit begonnen, verschiedene Spezialunternehmen zu integrieren und die Wertschöpfungskette kontinuierlich zu erweitern. Aktuell realisieren rund 2.500 Mitarbeitende jährlich über 10.000 km Glasfasertrasse und erstellen mehr als 250.000 Homes Passed (2021). Zusätzlich zum telekommunikativen Kerngeschäft, erschließt die vitronet Gruppe immer mehr zukunftweisende Geschäftsfelder wie etwa E-Mobilität und Smart City. Der Bereich erneuerbare Energien umfasst bereits heute schon 40% des Geschäfts der Gruppe.