background

Unsere Mitarbeiter

Mehr...

Patrick Meyer-Galow, Unternehmensentwicklung

„Besonders reizvoll für mich ist die unternehmerische Arbeitsweise bei der vitronet. Jeder darf seine Ideen offen einbringen und Verantwortung übernehmen. Bei der Umsetzung kann ich mich stets auf die Unterstützung hilfsbereiter Kollegen verlassen und bekomme genügend Freiräume, um meine Themen voranzutreiben.“

Anna Ratmer, Planung/Dokumentation

„Der Einstieg wurde mir wirklich leicht gemacht. Das Team hat mich herzlich empfangen und ich war beeindruckt, wie schnell ich integriert wurde. Mein Team stand mir während der Einarbeitung mit Rat und Tat zur Seite und die ersten Wochen vergingen wie im Flug. Mir wurde von Anfang an viel Freiraum gewährt, so dass ich schnell Verantwortung für meine ersten eigenen Projekte übernehmen konnte."

Markus Tautges, Bauleiter

„Die ausgeprägte Vertrauenskultur bei der vitronet ermöglicht mir sehr viel Freiraum und Flexibilität und gab mir über die Jahre die Möglichkeit mich fachlich und persönlich weiterzuentwickeln. Und genau das ist es, was für mich die Arbeit bei der vitronet so reizvoll macht. Der Zusammenhalt unter den Kollegen ist einfach toll, wir stehen füreinander ein und können uns immer aufeinander verlassen.“

Benjamin Stax, Bauleiter

„Ich fühle mich bei der vitronet seit dem ersten Tag sehr wohl. Sei es die Kommunikation mit Kollegen und Vorgesetzten, das persönliche Miteinander oder die familiäre Unternehmenskultur, ich kann nur sagen, alles passt! Ich würde mich jederzeit wieder für die vitronet als Arbeitgeber entscheiden.“

Tim Walter, Glasfaser- und Kupfermonteur

Es gibt Dinge, die kannst nur Du! Genau das ist es, was die vitronet für mich auszeichnet. Wir als Glasfaser- und Kupfermonteure haben sehr spezielles Fachwissen, das uns durch eine gezielte Einarbeitung, Schulungsmaßnahmen und on-the-job-Training vermittelt wird. Ich kann hier wirklich etwas bewegen und den Glasfaserausbau in Deutschland mit vorantreiben. Es ist schön Teil dieser Mission zu sein und mich so gewinnbringend mit meinem Fachwissen einbringen zu können.“

?>